Sven Thieme in der Dresdner Strasse.

Competent Investment Management empfiehlt, eine steuerliche Beratung in Anspruch zu nehmen

COSWIG. „Eine genaue Darlegung zum Thema „Steuern und Rente“ gehört in die versierten Hände von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern oder dem Lohnsteuerhilfeverein“, stellt der Finanzexperte Sven Thieme heraus. Thieme ist Geschäftsführer der Competent Investment Management GmbH, einem Unternehmen mit Sitz in der Dresdner Straße 92 in Coswig, das umfassend zu Steuern, Inflation und Altersvorsorge informiert. Das Thema „Steuern auf die Rente“ wird für zukünftige Rentner im Vergleich zu den Rentenempfängern von heute noch mehr an Bedeutung gewinnen“, betont Thieme.

Sven Thieme: Das Thema „Steuern und Rente“ wird in Zukunft an Bedeutung gewinnen

Denn von heute bis 2020 steigt der steuerpflichtige Anteil auf die Jahresbruttorente für Neurentner jährlich um zwei Prozent, danach um ein Prozent pro Jahr an. „Für heutige und zukünftige Rentner ist es also unerlässlich, sich gut darüber zu informieren, in welcher Höhe Steuern das verfügbare Einkommen im Rentenalter beeinflussen werden und entsprechend vorzusorgen“, stellt der Finanzexperte, der auf einen Pool aus Experten zu diesem Themenbereich zurückgreift, fest. Thieme und sein Team verfügen über langjährige Erfahrung in der Information von Menschen, die eine echte und nachhaltige Altersvorsorge wünschen. „Nachhaltig ist eine Altersvorsorge dann, wenn ihre privaten Anteile dazu beitragen, die Versorgungslücke zu schließen und wenn Inflation und Steuern in der Berechnung mit einbezogen werden.“

Competent Investment Management empfiehlt ausgewiesenen Sachverstand zu Steuern und Rente

Fakt ist: Auf zukünftige Renten fallen mehr Steuern an. Neurentner ab dem Jahr 2040 müssen ihre Rente voll versteuern. Umso wichtiger ist es, eine Altersversorgung gut zu durchdenken und so zu planen, dass Steuerlast und Rentenniveau genug Spielraum dafür lassen, dass sich Rentner noch Wünsche erfüllen können. „Wir empfehlen unseren Mandanten, sich frühzeitig durch Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder den Lohnsteuerhilfeverein dazu aufklären zu lassen. Gerne vermitteln wir dazu den richtigen Ansprechpartner“, erläutert Thieme.

Bild: © sepy – Fotolia.com